· 

Bildungsreise | Herbst 2021

John Lennon soll gesagt haben, dass Leben das ist, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen.

 

Kaum ein Spruch hätte besser zu meinem Jahr 2020 passen können, in dem der Plan war, im September eine Forschungsreise nach Israel, Großbritannien und Skandinavien zu starten – dem Hans Weisser Stipendium sei Dank.

 

 

Dann kam vieles und vieles anders. Jetzt ist aus dem Plan aber doch Leben geworden, zwar anders, aber auch gut. Anfang September haben wir uns – jetzt als kleine Familie – im Wohnmobil auf den Weg gemacht, zunächst Skandinavien zu erkunden. 

Die Frage, die mich bzw. uns leitet, ist die, wie Schulen offener werden.

 

Das schließt ein,

wie Lernen individueller, kreativer, zukunftsorientierter, nachhaltiger wird,

 wie Menschen von außen in Schulen kommen und Schüler*innen mehr nach draußen gehen,

 wie Kooperationen zu sämtlichen Institutionen, Einzelpersonen, Unternehmen und Kommunen (...) aus dem Lernen ein Erfahren machen,

 wie durch Vernetzung aus einzelnen Aktivitäten eine Lernkultur entsteht, die Schule – im doppelten Sinn – nachhaltig verändert.

 

Ich frage mich: Wie lernt man Handeln? Wie erhält man die Freude, zu lernen? Wie sehen Schulen aus, die auf dem Weg in die Zukunft schon ein paar Schritte weiter gegangen sind?

 

Die Erkenntnisse teile ich nach und nach hier und im Podcast. Allerdings sind Lennons Worte auch für jeden Tag der Reise gültig – und deshalb bleibt es doppelt spannend. Bleib‘ gerne dran! 

Bildquelle: Pexels @pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

© Clara Baumgartner